colorful.png

Die Idee

Durch die Bündelung verschiedener Ressourcen hat im feif.space jeder die Möglichkeit, Neues auszuprobieren.

Der fehlende Zugang zu Technik und kompetenten Ansprechpartnern darf kein Grund sein, dass Ideen verstauben und Verständnisprobleme ungelöst bleiben.

Die Digitalisierung schreitet immer schneller voran und in den vergangenen Jahrzehnten hat die Informationstechnologie insbesondere in Deutschland zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Das soll sich jetzt ändern!

Das Team

team_daniel.jpg

Daniel von Lühmann

Entwicklung und technischer Support

team_timmi.jpg

Timmi Gelbbacke

Social und Marketing Experte

Während sich weltweit diverse Trends und sogar vollkommen neue Berufsbilder entwickeln, sind viele Kinder und Jugendliche hierzulande kaum vertraut im Umgang mit neuen Techniken. Letzteres trifft ebenso auf die Eltern zu, die selten wirklich wissen, womit ihre Kinder im Internet unweigerlich konfrontiert werden. 

Wohin führt die Digitalisierung in Zukunft, welche Gefahren lauern durch unbewusstes Handeln und was ist dieses Darknet? 

Diese und weitere Fragen sollten weniger für Stirnrunzeln sorgen, sondern bereits in den Schulen zielgerichtet behandelt werden! Leider ist das Gegenteil der Fall und die Politik stellt insbesondere seit Beginn der Corona Pandemie eindrucksvoll die vorherrschende Unwissenheit unter Beweis. 

Dringend benötigte und grundlegende Technik wird immer teurer und Schulen sind kaum in der Lage, die meist noch unprofessionelle Hilfe von gewerblichen Anbietern zu stemmen, was dazu führt, dass Technik ungenutzt verstaubt, statt grundlegende Kenntnisse zu vermitteln. 

Die Förderpolitik zur Digitalisierung versagt dabei komplett, weil Gelder in die falsche Richtung fließen. Die Politik festigt Beziehungen in den IT-Bereich, als Nachfolger der Autoindustrie, tut dies aber an den falschen Stellen. Innovationen bleiben aus.

Bildung als immer teureres Wirtschaftsgut ist die Folge. 

Während andere Länder immer neue Entwicklungen anstreben, ist der deutschsprachige Raum kaum wettbewerbsfähig im Wettlauf um die Zukunft. Dänemark und Schweden machen es vor, während der Zugang zum World Wide Web in Deutschland überdurchschnittlich teuer und damit nicht für jedermann erschwinglich ist.

Im feif.space wollen wir diese Missstände ändern. Es wird nicht gegendert, sondern gehandelt.

3D Druck, Softwareentwicklung und Webdesign, Smart Home Assistenten und vieles mehr, kannst Du hier ausprobieren.

  • Supporter

    25€
    Jeden Monat
    Für Privatanwender
     
    • Persönlicher Support
    • FAQ - Forum Support
    • 10% auf Shop-Käufe
    • Kostenlose Events